Wichtige Informationen

Die wichtigsten Informationen zum Hörgerätekauf

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen, welche für Sie wichtig sind, wenn Sie ein Hörgerät kaufen möchten.

Wie weiss ich, dass ich nicht mehr gut höre?

  • Sie haben vermehrt Probleme in Gesellschaft an Gesprächen zu folgen.
  • Ihr Umfeld stellt den TV generell leiser als Sie ein.
  • Sie hören den Blinker beim Auto nicht mehr.
  • Im Gespräch fragen Sie nach.
  • Sie hören das Ticken der Uhr nicht mehr.
  • Häufig geht ein Tinnitus parallel mit einem Hörverlust.

Diese Situationen sind nur einige.

Es empfiehlt sich ohnehin ab 50 Jahren einmal sein Gehör testen zu lassen.

Bei HGV Schweiz ist ein Hörtest kostenlos.

Wo kann ich einen Hörtest machen?

Ein Hörtest bei HVG Schweiz ist kostenlos und dauert 15 Minuten.

Gerne dürfen Sie sich bei unserem fachkundigen Personal unter Telefon 0844 830 830 anmelden.

Kann der Hörverlust mit einem operativen Eingriff korrigiert werden?

Jein.

Ist das Aussenohr verstopft, so reicht eine professionelle Spülung vom Arzt.

Ist es ein mechanisches Problem, so kann dies unter Umständen operativ behoben werden. Unter mechanisch versteht man das Mittelohr. Darin befinden sich die drei kleinsten Knochen des Menschlichen Körpers. Hammer-, Amboss- und Steigbügelknöchelchen leiten den Schall weiter ans Innenohr. Sind diese z.B. blockiert, so kann der Hals-Nasen- Ohrenarzt dies unter Umständen operativ beheben. Jedoch gibt es eine Vielzahl von Erkrankungen, oder gar eines Tumors, welcher unser Gehör schädigen kann. Hierfür muss ein Hörverlust jederzeit ernst genommen werden.

Findet der Hörverlust im Innenohr statt, so sind die Haarsinneszellen betroffen. Bis zum heutigen Zeitpunkt gibt es weder eine Operation, noch Medikamente welches diese regenerieren können. Hier ist die einzige Lösung ein Hörgerät, oder modern Hörsystem.

Welche Hörgerätemodelle gibt es?

Hörgeräte werden generell in 2 Modelle eingeteilt.

Hinter dem Ohr Hörgeräte (HdO)

In dem Ohr Hörgeräte (IdO)

Die Hinter dem Ohr Hörgeräte werden in zwei Bauformen unterteilt. In die klassischen HdO-Modelle und die neueren HdO-RIC- Modelle. Bei den klassischen Modellen überträgt ein Luftschlauch die Schallwellen in den Gehörgang. Bei den RIC Modellen führt ein Elektrokäbelchen in den Gehörgang und erzeugt die Schallwellen im darinsitzenden Lautsprecher. Beide Systeme haben Ihre Vorteile. Zurzeit werden ca. 2/3 aller Hörgeräte in der Schweiz als HdO-Modelle verkauft.

Bei den In dem Ohr Hörgeräten (IdO) gibt es diverse Bauformen. Bei diesen «Stöpsel» Hörgeräten sitzt die ganze Technik im Gehörgang. Je nach Einsatztiefe werden diese anders benannt. Es gibt deren folgende Begriffe;

  • CIC - completely in the canal
  • ItC - In the Canal
  • IIC - Invisible in canal
  • deep CIC - Hörgeräte Nahezu unsichtbar im Gehörgang
  • nano usw.

Zurzeit werden ca. 1/3 aller Hörgeräte in der Schweiz als IdO-Modelle verkauft.

Kostenlose Beratung

Hörgeräteakustiker Region Zürich

Sie finden uns in Uster und Wallisellen

Hörgeräte Vergleich Kontakt

„Gemeinsam finden wir das passende Hörgerät“
Michael Ronner - Hörgeräteakustiker/ Hörakustiker FA

Rufen Sie uns einfach an:
044 830 00 94

oder senden Sie uns eine Email an info@hoergeraetevergleich.ch

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag:
09.00 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 17.30 Uhr

Wir rufen Sie an

Hinterlassen Sie uns Ihre Rufnummer. Wir rufen Sie zu normalen Bürozeiten an.

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com